kommunale steuerung


städte und gemeinden haben es selbst in der hand, bei städtebaulichen defiziten steuernd einzugreifen und ihre innenentwicklung zu fördern.
das baugesetzbuch (BauGB) bietet hier eine vielzahl an steuerungselementen – nur welches ist das richtige?

wir beraten und begleiten kommunen bei der analyse der städtebaulichen ausgangslage und den vorhandenen rahmenbedingungen. daraus leiten wir handlungsempfehlungen für die auswahl der geeigneten instrumente aus dem BauGB ab und erarbeiten die wichtigen bausteine für die städtebauliche begründung, warum beispielsweise kerngrundstücke und gebäude von kommunaler hand überplant oder erworben werden sollen.

eine fundierte begründung ist grundlage für die rechtssicherheit bei der abwicklung.


folgende leistungen bieten wir an:
– klärung der bau- und eigentumsrechtlichen ausgangslage
– zusammenfassung und darstellung der kommunalen zielsetzungen
– beratung der eigentümer
– zusammenstellung der möglichen steuerungselemente nach BauGB, z.b. veränderungssperre, innerörtlicher bebauungsplan, sicherung von vorkaufsrechten etc.
– handlungsempfehlungen zur ortskernstärkung und innenentwicklung
– verfahrensbegleitung

wir freuen uns auf ihren anruf oder ihr schreiben! sie erreichen uns unter tel. 08331 – 96 22 304 oder info@raumsequenz.de

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.